Wo kann ich alles zum Tofu selber machen kaufen?

Du brauchst nur wenige Geräte und Zutaten, um Tofu selbst zu machen. In diesem Artikel findest Du Informationen, wo Du alles zum Tofu selber machen kaufen kannst. Wie Du Tofu selbst herstellst, habe ich hier beschrieben.

Geräte und Zubehör

Standmixer

Um Sojamilch selbst herzustellen, musst Du die eingeweichten Bohnen pürieren. Dabei leistet ein kräftiger Standmixer gute Dienste, den Du in der Haushaltswarenabteilung jedes größeren Kaufhauses erwerben kannst oder in einem der wenigen spezialisierten Haushaltswarengeschäfte, die es noch gibt. Oder natürlich beim großen Gemischtwarenkonzern im Internet*. Achte darauf, dass er mindestens 1,5 Liter Fassungsvermögen hat.

Sojamilchbereiter

Sojamilchbereiter sind im Prinzip Standmixer, die auch kochen können. Meistens haben sie auch ein feines Sieb eingebaut, um den Trester auszufiltern. Im Kaufhaus habe ich sie noch nicht gesehen, also hilft wieder der große Fluss*.

Seih-, Passier- oder Käsetuch

Kriegst Du in jedem besseren Haushaltswarengeschäft, im Kaufhaus in der entsprechenden Abteilung oder bei Amazon*. Achte darauf, ein möglichst feines Tuch zu kaufen, um möglichst viele feste Bestandteile auszufiltern. Du brauchst zwei Stück oder musst zwischendrin auswaschen.

Tofupresse

Um festen Tofu zu machen, brauchst Du eine Presse. Die kannst Du theoretisch aus einem kleinen Plastikgefäß und einem passenden Stück Holz selbst basteln. Oder bei Amazon* kaufen. Die günstigen für um die 15 Euro reichen völlig aus. Schicker ist natürlich eine aus Holz.

Zutaten

Sojabohnen

Getrocknete Sojabohnen gibt’s im Asia- und im Bioladen. Natürlich kannst Du sie auch bestellen*.

Nigari

Der wesentliche Bestandteil von Nigari ist Magnesiumchlorid. Die Preise bei Amazon* liegen zwischen knapp 80 Cent und fast 3 Euro pro 100 . Ich habe keine Ahnung, ob die Qualitätsunterschiede diese Preisspanne rechtfertigen. Allerdings bekommst Du dort nur riesige Mengen, weil das Zeug anscheinend gerne als Nahrungsmittelergänzung genommen wird. Zum Tofu machen brauchst Du nicht so viel: für 500 g Tofu reichen 6 bis 8 g Nigari. Jetzt kannst Du Dir selbst mal ausrechnen, wie viel Tofu Du aus 500 g Nigari machen könntest …

Kleinere Mengen Nigari kannst Du bei einem Anbieter aus Östereich namens Power-Soja bestellen. Das ist auch der einzige Anbieter, den ich gefunden habe, bei dem Du alles erforderliche bestellen kannst.

Rundum-glücklich-Starterset

Als ich mit meinen Tofu-Experimenten begonnen habe, habe ich erst einmal ein kleines Päckchen mit dem Notwendigsten bei Power-Soja bestellt: eine Tofupresse (mit einem passenden kleinen Seihtuch, das hier natürlich Tofu-Tuch heißt), 1 kg Sojabohnen und ein Tütchen mit 135 g Nigari. Die Firma bietet auch größere Tofu-Tücher an.

Wo kaufst Du ein, wenn Du Tofu selbst machst?

Ich freue mich, wenn Du weitere Bezugsquellen im Kommentar nennst. Bitte hab‘ Verständnis, dass ich die Kommentare hier besonders sorgfältig prüfe um Spam möglichst zu vermeiden.

9 Gedanken zu „Wo kann ich alles zum Tofu selber machen kaufen?“

  1. Tolle Seite!!!
    Ich was auf der Suche nach nem Buch, aber das hier beantwortet schon fast alle meine Fragen….
    Hast du mal versucht aus selbst gemachter Sojamilch Joghurt herzustellen?
    Mit gekaufter geht’s je nach Marke…. ich find es toll wenn ich da auf Verpackung verzichten könnte….
    Lieben Gruss und Danke
    Sonja

    Antworten
    • Hallo Sonja,
      danke für den netten Kommentar.
      Joghurt aus selbstgemachter Sojamilch habe ich noch nicht versucht. Kommt aber sofort auf meine To-Do-Liste!
      Schöne Grüße
      Thomas

      Antworten
  2. Ahoi,
    ich kaufe mein Nigari beim Makrobiotik Versand (https://www.makrobiotik.com) und war bisher immer zufrieden.
    Als Mixer benutz ich einen simplen Mixstab, geht tadellos. Als Tücher nutze ich einfache Baumwolltücher, wie z.B. Baumwollwindeltuch. Tofupresse aus Holz selbst gebaut, Anleitungen findet man im Netz. Also alles – außer Nigari – kann im nahen Handel besorgt werden. …dann wäre Werbung für „den großen Fluss“ unnötig…
    Beste Grüße,
    K.B.

    Antworten
  3. Hallo Thomas,

    ich habe in München ein neues kleines Unternehmen gefunden welches Tofupressen selber per Hand fertigt und zusammen mit Nigari und einem Passiertuch im Set verkauft. Die Tofupresse sieht wirklich super aus und funktionier toll.

    https://tofun-official.de/

    Viele Grüße
    Luisa

    Antworten
    • Hallo Luisa,
      das ist ja wirklich ein hübsches Kistchen. Ich verstehe aber nicht, wie man da den nötigen Druck drauf bekommt, um den Tofu zu pressen.
      Schöne Grüße
      Thomas

      Antworten
  4. Hallo Thomas,

    das ist gar kein Problem. Nach dem Einfüllen drücke ich den Deckel einmal vorsichtig mit etwas Druck runter. Dann läuft das Wasser vom alleine ab und nach 15 Minuten abkühlen ist der Tofu fertig.

    Auf der Website ist jetzt auch ein Video dazu.

    Viele Grüße
    Luisa

    Antworten
  5. Moin,

    zum abtropfen und Pressen benutze ich eine Käseform, das ist einfach ein zylindrischer, löchriger Behälter mit einem Pressdeckel. Meiner ist von http://www.jederkannkaesen.de, mein Tuch ist ein Mulltuch aus Biobaumwolle (gibt es bei dm in der Baby-abteilung) und Magnesiumchlorid kann man in der Apotheke bekommen.
    Sojabohnen kaufe ich nach Bedarf im Unverpacktladen, dann muss ich nur so viel kaufen wie man gerade braucht.

    Wer es erstmal ausprobieren und nicht direkt eine Form anschaffen will: Mit einem Plastikbehälter in der richtigen Größe und einer Bohrmaschine kommt man schon sehr weit, man kann auch einfach mit einem spitzen Gegenstand Löcher in eine alte Eispackung pieksen. das geht auch wunderbar.

    Viele Grüße
    Sara

    Antworten
    • Hallo Sara,
      vielen Dank für den Tipp mit dem Plastik-Behälter. Da hätte ich auch selber drauf kommen können.
      Habe eine Edelstahl-Tofupresse für eine große Tofu-Masse. Vor 40 Jahren habe ich Tofu aus 10 Litern selbst hergestellter Sojamilch gemacht. Seitdem es so einfach war, dann guten Tofu auch im Bioladen zu bekommen, war mir der Aufwand zu groß fürs Selbermachen.
      Jetzt bin ich in Rente und will wieder mit kleinen Mengen in die eigene Tofu-Produktion einsteigen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar